Du ziehst an, was Du ausstrahlst

Du ziehst an, was Du ausstrahlst

Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.

Schön, dass Sie heute meinen ersten Blogbeitrag lesen und mich ein Stück auf meinem Weg begleiten. Lange habe ich darauf gewartet, eine neue Webseite zu gestalten. Ich lade Sie ein, sich auf ihr ein wenig umzuschauen und meine Arbeit kennenzulernen. Dieser Blog soll begleitend zu meiner Seite eine Möglichkeit sein, Sie mit Impulsen zu bereichern. Ich möchte interessante Themen aufgreifen, um Ihnen immer wieder etwas mitzugeben, das Sie auf Ihrem Weg unterstützen kann.

Spannende Menschen, spannende Projekte – und auch manche Hürde!

Das Gesetz der Anziehung zum Beispiel ist total spannend. Ich bin immer wieder begeistert, was für bemerkenswerte Menschen in mein Leben treten und  was für spannende Vorhaben ich mit ihnen umsetze oder schon umgesetzt habe. Aber auch so manche Prüfung hielt das Leben für mich bereit, bei der ich dachte: “Was habe ich nur verbrochen, dass ich das hier durchstehen muss?!” Rückblickend mussten all diese Erlebnisse und Erfahrungen passieren, um mich genau dahin zu bringen, wo ich heute bin.  In meinem Blogbeitrag “Unterbewusstsein austricksen, dann klappt es auch mit dem Erfolg!” schreibe ich darüber, dass Widrigkeiten für die Entwicklung wichtig sind, um stark zu werden und zu wachsen.

Ich und ein Blog? Wir haben uns angezogen!

Wenn man mir vor zehn Jahren gesagt hätte, dass ich als Personality Coach einen Blog schreibe – never ever! Vorträge halten und Sprechen vor Publikum? Natürlich. Aber schreiben? ICH?? Jetzt brenne ich darauf, Ihnen von meinen Erfahrungen zu berichten und mein Wissen mit Ihnen zu teilen. Man muss dazu sagen, dass die Rechtschreibung nicht zu meiner Kernkompetenz gehört, aber wofür gibt es denn Programme und Lektoren?!

Kennen Sie diese Anziehung auch? Schauen Sie mal, wer sich alles in Ihrem Umfeld tummelt. Sind es Menschen, die sie unterstützen und stärken? Verstehen sie Ihre Ziele, so wie Sie es möchten? Eine gute Möglichkeit, das herauszufinden, ist es, zu reflektieren. Sehen Sie mal genau hin. Beobachten Sie Reaktionen, verbal oder nonverbal. Nehmen Sie wahr: Wer tut mir gut, und wer nicht?

Menschen auf Distanz halten!

Allein durch die genaue Beobachtung Ihres Umfeldes werden Sie unbewusst Ihr Verhalten ändern. Sie schützen sich vor Personen, die Sie Kraft kosten. Eine gute Übung ist es, diese Menschen etwas auf Distanz zu halten und die anderen ganz fest zu “kuscheln”. Sie werden sehen, wie gut es Ihnen tut, sich persönlich und beruflich mit Menschen zu umgeben, die Ihnen guttun.

"Was du denkst, bist du. Was du bist, strahlst du aus. Was du ausstrahlst, ziehst du an."

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gute Reflektion. Ich freue mich auf Ihren Kommentar und oder Ihre Fragen!

Herzlichst,

Ihre
ANKE

Teilen Sie diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on google

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Stefanie Ruff

    Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht. Mit einem Päckchen oder einem Paket, leichter oder schwerer, mit Hügeln oder Bergen und wenn man bereit ist ihn zu gehen, dann schafft man ihn. Du, liebe Anke hast jetzt deinen eigenen Blog und wie genial ist denn das!!!? Du bist das beste Beispiel das man es schaffen kann, wenn man an sich selbst glaubt!
    Freu mich schon auf das Seminar mit Dir.
    ;)))

Schreibe einen Kommentar